Lesung: Jonas Gabler

Lesung: Angriff von Rechtsaußen
23. März 2012
Sicherheitsgipfel wieder ohne Fans – Fans aber weiter gesprächsbereit
13. Juli 2012
Lesung: Angriff von Rechtsaußen
23. März 2012
Sicherheitsgipfel wieder ohne Fans – Fans aber weiter gesprächsbereit
13. Juli 2012

lesung_gabler

Infos zu der Veranstaltung:
Lesung und anschließende Diskussion rund um das Thema „Ultras“.

Wann: 24.04.2012
Wo: Jugendkirche Osnabrück, Klöntrupstraße 6, 49082 Osnabrück
Beginn: 19:00 Uhr
Einlass: 18:00 Uhr
Kosten: 2 €

Über das Buch:
Mit den Ultras hat sich im Fußball eine neue Fankultur etabliert. Auch in den Medien taucht sie vermehrt auf. Meist jedoch mit Negativschlagzeilen über Gewalt oder andere Regelverstöße. Jonas Gabler zeichnet ein anderes Bild dieser Bewegung. Er erläutert ihre typischen Merkmale: Die neue Form, das jeweilige Team zu unterstützen; das intensive Gruppenleben; die besonderen Regeln und Kodizes; das Engagement gegen die fortschreitende Kommerzialisierung des Fußballs. Gabler zeigt auch die positive Wirkung der Ultras in Deutschland beim Zurückdrängen rechtsextremistischer und rassistischer Handlungen in den Stadien. In Bezug auf Gewalt ist sein Urteil dagegen nicht so eindeutig. Er belegt das ambivalente Verhältnis der Ultras zu Gewaltanwendung und zeigt, dass sich dieses Problem zunehmend verschärft hat. Doch ist durch die Gegenmaßnahmen der Vereine, der Verbände und der Polizei Besserung zu erwarten? So nimmt er Bezug auf ein weiteres Merkmal der Ultrabewegung: ihr organisierter Protest gegen Repression.

Über den Autor:
Jonas Gabler, *1981, Dipl.-Politologe, studierte an der FU Berlin. Arbeitsschwerpunkte: Gesellschaft und politisches System in Italien, Rechtsextremismus im Fußball. Veröffentlichte bei PapyRossa seine Diplomarbeit unter dem Titel: »Ultrakulturen und Rechtsextremismus – Fußballfans in Deutschland und Italien«.